Skaterhockey IHC Atting stellt Trainings- und Spielbetrieb ein

 Foto: Michael Bauer

Auch der IHC Atting hat seinen Trainings- und Spielbetrieb eingestellt.

Den Empfehlungen der Behörden folgend, stellen auch die Ligen im Inline-Skaterhockey ihren Spielbetrieb ein. Der deutsche Dachverband ISHD gab die Entscheidung am späten Donnerstagabend bekannt, der bayerische Verband BRIV zog am Freitagmorgen nach. Demnach entfallen ab sofort alle Spiele im Landesverband bis mindestens nach den Osterferien, im bundesweiten Verband gilt die Pause erst einmal bis 5. April.

Der IHC Atting hat ab Freitag auch alle Trainingszeiten und die Laufschule bis auf Weiteres sofort eingestellt, dies soll auch erst einmal bis zu den Osterferien gelten. Die Situation soll regelmäßig beobachtet werden. „Die Sicherheit und Gesundheit aller geht momentan vor, daher ist die Pause jetzt richtig und nötig“, sagte 1. Vorsitzender Martin Amann. „Natürlich trifft es uns alle hart, besonders unsere zahlreichen Nachwuchsspieler, die sich schon auf die Saison gefreut haben. Aber momentan ist es für alle das Beste.“ Erste Reaktionen aus dem Verein und seitens der Eltern waren positiv.

Für den Nachwuchs wäre am Wochenende die Saison gestartet. Die Jugend II hätte ihr erstes Spiel gegen Deggendorf gehabt. Schüler, Junioren und die Herren II wären am 21. März mit einem Heimspiel gestartet. Auch das ISHD-Pokalspiel der Jugend am 21. März zuhause gegen Oberhausen ist betroffen. Am vergangenen Wochenende hatte der IHC Atting das bayerische Vorbereitungsturnier im Nachwuchs ausgerichtet, für das Osterwochenende war der Bayernpokal vorgesehen in Atting vorgesehen. Dieses Herrenturnier wurde nun abgesagt.

Die Herren des IHC Atting waren am 7. März mit einem 4:5 nach Penalty-Schießen gegen die Badgers Spaichingen in die neue Saison gestartet. Das nächste Zweitligaspiele fände am 4. April zuhause gegen Hilden (Nordrhein-Westfalen) statt. Dies ist nun auch von der Pause betroffen. Weiter ginge es am 1. Mai in Assenheim (Hessen), am 9. Mai gegen Langenfeld (Nordrhein-Westfalen) und am 16. Mai in Hilden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading