Frauenschwarm, Hochwürden, Lustmolch, Gauner und den netten Opapa - all diese Rollen haben passionierte Theaterspieler bereits durch. Nur wenige bleiben dem Publikum jedoch so derart im Gedächtnis wie die unverbesserlichen Helden der Bühne namens Alois Maierhofer und Sepp Fink. Gemeinsam mit anderen heimischen Größen der Schauspielkunst und blutjungen Neueinsteigern brillieren die beiden Urgesteine in der Theatergruppe Langgraben ab 3. November in "Zweimal Himmel und zurück".

Fest versprochen - bei "Zweimal Himmel und zurück" wird immer wieder ein Feuerwerk an Schenkelklopfern durch das Publikum gehen. Und das nicht nur, wenn Uli Baumgartner in seiner Rolle als Rennbahn-Schorsch auf Florian Goldbrunner als Engel Aloisius trifft. Neben diesen beiden Theatergrößen mimen nämlich auch andere Lachgaranten urwitzige Charaktere, die allesamt eine himmlische Komödie geben. Wast Sporrer wird dabei sein, Brigitte Huber darf nicht fehlen, Martina Maierhofer wird sich die Ehre geben, Lisa Meindl setzt ihre junge Theaterkarriere fort und alle zusammen nehmen die neuen Mitglieder Martina Meindl, Felix Goldbrunner und Hanna mit Ina Richter in ihre Mitte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Oktober 2018.