Sieg gegen Indien Deutsche Hockey-Damen auf Kurs

Deutschlands Hockey-Damen jubeln nach ihrem Sieg gegen Indien. Foto: John Minchillo/dpa

Die deutschen Hockey-Damen bleiben bei den Olympischen Spielen auf Erfolgskurs. Das DHB-Team gewann am Montag in Tokio beim ungefährdeten 2:0 (1:0) gegen Indien auch sein zweites Vorrundenspiel und weist in der Gruppe A mit 4:0 Punkten wie Weltmeister Niederlande noch eine makellose Bilanz auf. Nike Lorenz (12. Minute) und Anne Schröder (35.) erzielten die Tore für den Olympia-Dritten von 2016, der nur bei einem Siebenmeter für Indien kurz nach dem Wechsel in Gefahr geriet. Torfrau Julia Sonntag (32.) parierte aber den Schuss von Gurjit Kaur. Nächster deutscher Gegner ist am Mittwoch Irland.

Nach dem Auftaktsieg gegen Rio-Olympiasieger Großbritannien riss die selbstbewusste deutsche Mannschaft im Duell mit den Inderinnen, die in der Tokio-Vorbereitung gleich viermal bezwungen wurden, vom Anpfiff weg die Initiative an sich und dominierte das Geschehen. Mit viel Laufarbeit wurde der Druck über 60 Minuten hoch gehalten.

Das zahlte sich gegen Ende des ersten Viertels erstmals aus. Nachdem Franzisca Hauke mit einem satten Schuss noch an Indiens Torfrau gescheitert war, verwandelte Kapitänin Lorenz wenig später eine kurze Ecke zur verdienten Führung. Der zweite Treffer durch Schröder per Flachschuss ins lange Eck brachte dann schon die Entscheidung. Zwar trafen die Inderinnen zu Beginn des letzten Viertels noch einmal die Latte, am verdienten Sieg des DHB-Teams gab es aber keine Zweifel.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading