Sexistische Werbung in Cham Grüne Stadträtin findet Plakat verstörend

Seit 14 Jahren wirbt das Project H mit einem freizügigen Hintern und einem flotten Spruch um Kunden. Nun regt sich Widerstand gegen das Plakat. Foto: Matthias Lommer

Zutiefst verstörend und eindeutig sexistisch: So empfindet die Chamer Stadträtin Petra Mölders (Bündnis 90/Die Grünen) ein Werbeplakat, mit dem das Friseurgeschäft Project H an der Einfallstraße zur Chamer Innenstadt um Kunden wirbt.

Es zeigt: die Rückansicht einer leicht bekleideten Dame, dazu ein entspannter Mann auf einer Couch und den Slogan: Neue Frisur, Schatz?

"Wir Frauen des 21. Jahrhunderts lassen uns nicht mehr auf solche Attribute wie Reizwäsche und Unterleib reduzieren", heißt es in der Begründung Mölders, warum sie das Thema am Mittwoch vor den Stadtrat brachte.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

9 Kommentare

Kommentieren

null

loading