Serien-Tipp Intrigen und jede Menge Lügen gibt's bei "Grand Hotel"

Noch ahnt Santiago Mendoza (Mitte) nicht, dass sein Familienleben im Luxushotel bald in Scherben liegt, weil dunkle Geheimnisse ans Tageslicht kommen. Foto: abc Studios

Sonne, Urlaub und jede Menge Lügen: In der Drama-Serie „Grand Hotel“ über die reiche Familie Mendoza jagt ein dunkles Geheimnis das nächste.

Fernsehserien mit oder von Eva Longoria triefen geradezu vor Intrigen, Lügen und dunklen Geheimnissen. Das trifft auf „Desperate Housewives“ zu, in der die Schauspielerin jahrelang als Teil des Hauptcasts vor der Kamera stand. Das gilt aber auch für die Serie „Devious Maids“, die die Ex-Housewife drei Staffeln lang mitproduzierte. Genau in die gleiche Richtung geht die Drama-Serie „Grand Hotel“, die neue Produktion von Eva Longoria. Sie beruht lose auf einer spanischen Fernsehserie, was man ihr auch deutlich anmerkt.

Darum geht’s: Miami Beach – prunkvolle Hotels, Sonne, Urlaubsfeeling, Cocktails und jede Menge Geheimnisse. Die gibt es auch in dem riesigen Luxushotel von Santiago Mendoza. So verschwindet eines Nachts bei einem schweren Unwetter das Zimmermädchen Sky. Weil ihm die Polizei nicht helfen will, nimmt der Bruder der Vermissten, Danny, einen Job als Kellner in dem Hotel an. Während er herausfinden will, was mit seiner Schwester passiert ist, lernt er Alicia, Mendozas Tochter, kennen und lieben. Die ist gerade dabei, das Hotel als neue Junior-Managerin vor der Pleite zu retten. Was Danny und Alicia nicht wissen: Die Mendozas haben nicht nur ein dunkles Familiengeheimnis, das Alicias verstorbene Mutter betrifft. Ihr Vater Santiago hat sich auch auf die Mafia eingelassen, um sein Luxushotel vor dem Aus zu retten. Und beides hängt irgendwie mit Skys Verschwinden zusammen.

In aller Kürze: Lügen, Intrigen und dunkle Geheimnisse – „Grand Hotel“ beschäftigt sich mit dem Leben und Treiben in einem feinen Hotel in Miami Beach.

Fazit: Die Idee, das wilde Luxusleben in einem Fünf-Sterne-Hotel unter die Lupe zu nehmen, klingt vielversprechend. Allerdings mischt „Grand Hotel“ so viele dunkle Geheimnisse und Lügen zum Intrigen-Cocktail zusammen, dass man als Zuschauer manchmal nicht mehr ganz durchblickt. Das ist vielleicht der Grund, warum die Serie in den USA nicht so gut angekommen ist und nach nur einer Staffel abgesetzt wurde. Trotzdem bietet „Grand Hotel“ seichte Unterhaltung mit kleinen Spannungsmomenten und sorgt für spanische Urlaubsstimmung. Fans von „Desperate Housewives“ und „Devious Maids“ kommen hier voll auf ihre Kosten.

„Grand Hotel“, Drama-Serie, eine Staffel mit 13 Folgen, zum Streamen verfügbar bei Joyn PLUS+, freigegeben ab zwölf Jahren.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading