Melissa ist 14 Jahre alt, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Nun ist sie seit rund zwei Monaten Mutter. Was das für die heute 15-Jährige bedeutet und wie sie damit umgeht.

Zwischen Mathebüchern und Englisch-Vokabeln wechselt Melissa Windeln und bereitet Fläschchen zu. In ein paar Tagen macht sie ihren Schulabschluss. Seit rund acht Wochen ist sie Mutter.

Rückblick. Mit 14 Jahren macht Melissa einen Schwangerschaftstest – er ist positiv. Sie erzählt niemandem davon, nicht mal ihrer Mutter. Erst später vertraut sie sich ihrer besten Freundin an. Melissa wird damals von einer Sozialarbeiterin an der Schule betreut. Ihre Freundin erzählt ihr von Melissas Schwangerschaft. Diese ist gezwungen, ihre Mutter zu informieren. „Sie war natürlich zuerst geschockt, hat ein bisschen geschimpft“, blickt Melissa zurück. „Das war dann aber schnell vorbei und sie hat mir zur Seite gestanden.“ Kurz vor ihrem 15. Geburtstag im Oktober bestätigt der Frauenarzt das Ergebnis. Melissa wird Mama, sie ist bereits im dritten Monat.

Melissa legt keinen Wert auf die Meinung anderer

Freistunde-Logo

Hinweis: Dieser Text stammt aus der Freistunde, der Kinder-, Jugend- und Schulredaktion der Mediengruppe Attenkofer. Für die Freistunde schreiben auch LeserInnen, die Freischreiben-AutorInnen. Mehr zur Freistunde unter freistunde.bayern.