Schwandorf Wo ist Andreas Engel (25)?

Bereits seit 24. April 2018 wird der 25-jährige Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Wer hat Andreas Engel nach diesem Datum noch einmal gesehen? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Foto: Kripo Amberg

Bereits seit Ende April 2018 wird Andreas Engel aus Schwandorf vermisst. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat den 25-Jährigen zuletzt gesehen?

Andreas Engel (25) verabschiedete sich am Abend des 24. April 2018 von einer Familienangehörigen in Richtung Nachtschicht zur Arbeit im Landkreis Schwandorf. Bei seinem Arbeitgeber entschuldigte er sich jedoch und erschien nicht zum Dienstbeginn. Danach verliert sich seine Spur.

In den Folgemonaten setzten die Ermittler der Polizei alle Hebel in Bewegung, um Andreas Engel ausfindig zu machen - ohne Erfolg. Bislang gibt es keine Erkenntnisse, die auf eine Straftat hindeuten würden. Die Kripo Amberg ermittelt in alle Richtungen. 

Vermisstenbeschreibung:

  • 188 Zentimeter groß
  • kräftige, dicke Statur
  • dunkelblonde Haare
  • Vollbart
  • buschige Augenbrauen
  • hohe Stirn und Geheimratsecken
  • sieht älter aus, als er ist
  • spricht hochdeutsch und russisch
  • trug eine kurze, graue Hose
  • blaues T-Shirt mit Aufschrift "City District 20XX"
  • schwarze Weste mit weißen Längsstreifen an den Ärmeln
  • graue Sommerschuhe
  • schwarze Lederumhängetasche
  • in der Tasche befanden sich Führerschein, Ausweis, Handy, Geldbeutel und Organspendeausweis

Andreas Engel fuhr am Abend seines Verschwindens mit seinem dunkelblauen Opel Zafira, amtliches Kennzeichen SAD-VE 3, von zu Hause weg. Auch das Auto wurde seither nicht mehr gesehen.

Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort von Andreas Engel machen? Wer hat den Vermissten oder sein Auto nach dem 24. April 2018 gesehen? Entsprechende Hinweise nimmt die Kripo Amberg unter Telefon 09621/890-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos