Sanka gegen Schneepflug Drei Verletzte nach Unfall in Mais

Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt krachte in Mais gegen einen Schneepflug. Foto: Kreisbrandinspektion Cham
Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt krachte in Mais gegen einen Schneepflug. Foto: Kreisbrandinspektion Cham

Ein Rettungswagen des BRK ist auf der Einsatzfahrt am Donnerstagabend in der Ortsmitte von Mais gegen einen Schneepflug gekracht. Drei Verletzte und hohen Sachschaden bilanzierte eine Sprecherin der PI Furth im Wald.

Den Hergang rekonstruierte die Polizei folgendermaßen: Der Rettungswagen der Helfer vor Ort war wegen eines Einsatzes am Abend unterwegs von Lam nach Neukirchen. In der Ortsmitte überholte er mit Sondersignal zwei vor ihm fahrende Autos. Aufgrund Straßenglätte krachte der Sanka beim Einscheren gegen einen entgegenkommenden Schneepflug.

Der Aufprall verformte die Front des Retters derart, dass die Insassen eingeschlossen waren. Der Feuerwehr Neukirchen oblag es, die Personen aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Leichte Verletzungen waren von den Kollegen des alarmierten Rettungsdienstes zu versorgen. Eine weitere Person erlitt bei dem Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Die Einsatzstelle fuhren auch Retter der Bergwacht Neukirchen und Helfer aus dem Nachbarland Tschechien an.

Einsatzkräfte der alarmierten Wehren aus Neukirchen und Atzlern richteten eine Umleitung ein, kümmerten sich um die Säuberung der Fahrbahn. Alarmiert war auch die Feuerwehr Eschlkam. Ein Abschleppunternehmen transportierte den nicht mehr  fahrbereiten Rettungswagen ab. Daran entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Fünfstellig war der Schaden am Schneepflug.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading