Feueralarm am Mittwochmittag in Salzweg im Landkreis Passau. Dort schossen plötzlich Flammen aus einem Stall, in dem auch Tiere untergebracht waren.

Gegen 12.45 Uhr wurde der Brand auf dem Bauernhof im Ortsteil Kronawitten bemerkt und sofort die Integrierte Leitstelle (ILS) alarmiert. Zu dieser Zeit brannte der Stall bereits lichterloh. In dem Stall waren auch etwa 80 Tiere untergebracht. Davon fielen nach ersten Erkenntnissen etwa 40 Tiere den Flammen zum Opfer. Die Zahl könnte aber noch weiter steigen. Laut Polizei konnte der Stall bisher noch nicht betreten werden. 

Ein an den Stall angrenzendes Wohnhaus wurde durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren nicht in Mitleidenschaft gezogen. Trotzdem dürfte der entstandene Sachschaden mehrere 100.000 Euro betragen. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch völlig unklar. Die Kripo Passau ermittelt.