Ukraine-Krise Tausend US-Soldaten aus der Oberpfalz kommen nach Rumänien

US-Soldaten stehen vor der Flagge ihres Landes. (Archivbild) Foto: Frank May/dpa

Eintausend amerikanische Soldaten sollen nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums nach Rumänien verlegt werden – und zwar vom Standort Vilseck in der Oberpfalz aus.

Wann dies erfolgt, steht laut einem Sprecher der U.S. Army Garnison Bavaria in Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) noch nicht fest. Es sei auch unklar, ob weitere US-Soldaten nach Vilseck kommen, sagte er am Donnerstag. Das Pentagon hatte tags zuvor angekündigt, 2.000 Kräfte nach Europa verlegen zu wollen, 1.700 davon nach Polen und 300 nach Deutschland.

Die Verlegung von US-Truppen nach Europa geht nach Angaben des Weißen Hauses nicht auf eine akute neue Lage in der Ukraine-Krise zurück. Die US-Regierung sei bereits seit mehreren Wochen mit Partnern und Verbündeten in der Region im Gespräch, hatte die Sprecherin von US-Präsident Joe Biden am Mittwoch in Washington gesagt.

Einem Pentagon-Sprecher zufolge ist die Truppenverlegung ein "unmissverständliches Signal", dass die USA zu ihren Verbündeten stehen. Falls nötig, könne es weitere Truppenbewegungen geben.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading