Rückruf Nächster Käse mit E.Coli-Bakterien verseucht

Lebensmittelwarnung! Eine Charge dieses Käses ist mit E.coli-Bakterien verseucht. Foto: Anselin

Bereits am gestrigen Donnerstag musste der Discounter Lidl einen Käse sicherheitshalber aus dem Verkauf nehmen. Darin waren zuvor E.coli-Bakterien gefunden worden. Tags darauf taucht der nächste Käse mit den gefährlichen Durchfallerregern auf.

Diesmal handelt es sich um den französischen Rohmilch-Weichkäse "Anselin Neufchatel AOP, 200g". Auch darin wurden Shiga-Toxin bildende E.coli-Bakterien entdeckt. Diese Bakterien können eine EHEC-Erkrankung auslösen. EHEC äußert sich meist innerhalb einer Woche nach der Infektion mit starkem Durchfall und Bauchkrämpfen. Vor allem Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können dabei schwere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln. Menschen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten unbedingt ärztliche Hilfe suchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.

Wichtig: die E.coli-Bakterien wurden lediglich in einer bestimmten Charge des betroffenen Käses entdeckt. 

Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.03.2019

Loskennzeichnung: FR 76 567 002 CE

Wer Käse dieser Charge bereits gekauft hat, sollte ihn keinesfalls essen. Der Käse kann gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading