Rowdy gefasst Porsche bremst Streifenwagen aus

Ein Verkehrsrowdy bremste einen Streifenwagen im Einsatz aus. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Beamte der Verkehrspolizei Passau waren am Sonntagnachmittag mit ihrem Streifenwagen auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Passau/Süd und Pocking mit Blaulicht und Sirene zu einem Einsatz unterwegs.

Anstatt die linke Fahrspur frei zu machen, gab ein vorausfahrender Porschefahrer Vollgas. Aufgrund der Verkehrslage musste er nach einiger Zeit wieder abbremsen und wechselte nun von der linken auf die rechte Fahrspur. Ein weiterer Autofahrer wechselte vor dem Porsche ebenfalls auf die rechte Fahrspur, um dem Polizeiauto Platz zu machen.

Unmittelbar vor dem Streifenwagen zog der Porsche wieder auf die linke Spur. Die Beamten mussten eine Vollbremsung hinlegen. 

Der aus dem Landkreis Freyung-Grafenau stammende Porschefahrer konnte am nahegelegenen Autobahnparkplatz Rottal/West angehalten werden. Nun muss er sich wegen mehrerer Gesetzesverstöße verantworten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt.

Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0851/9511-5021 bei der Verkehrspolizei Passau zu melden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading