Rottenburg an der Laaber Wieder falsche Polizisten am Telefon

Die Polizei Rottenburg meldet eine vermehrte Anrufe von falschen Polizisten. Foto: Martin Gerten/dpa

Die Rottenburger Polizei warnt vor Anrufen von falschen Polizeibeamten. Am Mittwochabend war es offenbar zu einer vermehrten Anzahl dieser Anrufe im Gemeindebereich gekommen.

Unlängst waren auch im Bereich Essenbach solche Vorfälle gemeldet worden. 

Mehr zu den Fällen von Essenbach lesen Sie hier: Polizei warnt vor Anrufen von falschen Polizeibeamten 

In jedem dieser Telefonate gab sich der Anrufer als Polizist aus. Ein Trugschluss. Tatsächlich wollte er lediglich in Erfahrung bringen, welche Wertgegenstände zuhause aufbewahrt werden. Glücklicherweise wurden kein Geld oder keine Wertgegenstände übergeben. 

In diesem Zusammenhang rät die Polizeiinspektion Rottenburg zu folgenden Verhaltensweisen:

  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen, hinterfragen Sie kritisch.
  • Geben Sie am Telefon nie Auskunft über Vermögensverhältnisse.
  • Behörden fordern nie auf solche Art und Weise Geld oder Vermögenswerte von Ihnen.
  • Unterbrechen Sie bei einem Verdacht die Verbindung durch Auflegen und wenden sie sich an die Notrufnummer 110.
  • Setzen Sie Familienangehörige, die diese Information noch nicht gelesen haben, über diese Vorgehensweisen in Kenntnis.
  • In Bayern erhalten Sie keine Anrufe von der Notrufnummer 110.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading