Rohr/Volkenschwand Schlägereien auf Faschingsbällen - mehrere Verletzte

In Rohr und in Volkenschwand sind auf Faschingsbällen Schlägereien eskaliert (Symbolbild). Foto: dpa

Der Fasching bringt nicht nur das Gute im Menschen zum Vorschein. In Rohr in Niederbayern schlugen drei Männer erst auf einem Ball zu, dann verprügelten sie wahllos Passanten. In Volkenschwand verletzte ein Mainburger einen anderen Mann mit mehreren Faustschlägen schwer.

Mehrere Gäste gerieten in der Nacht zum Sonntag bei einem Faschingsball in Rohr in Niederbayern aneinander. Während der Veranstaltung im Vereinsheim des TSV Rohr sollen laut Polizei drei betrunkene Männer um kurz vor ein Uhr ständig Frauen belästigt haben. Ein Gast wollte den Frauen helfen und sie vor den Männern schützen. Diese gingen daraufhin auf ihn los und schlugen ihn. Er wurde leicht verletzt.

Nach der Schlägerei verließen die mutmaßlichen Täter die Gaststätte - beruhigt hatten sie sich aber noch lange nicht. Auf der Hauptstraße gingen sie wahllos auf Passanten los und schlugen auf sie ein. Die Polizei fahndete bis in die Morgenstunden nach den Männern - jedoch bislang ohne Erfolg. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um Arbeiter handelt, die in Rohr untergebracht sind. 

Nur wenige Stunden später zwischen halb vier und vier ging es auch in einer Gaststätte in der Landshuter Straße in Volkenschwand rund. Auf einem Faschingsball griff laut Polizei ein 20-Jähriger aus Mainburg einen gleichaltrigen Mann aus dem Landkreis Kelheim an. Er verpasste ihm mehrere Faustschläge gegen den Kopf. Der Mann wurde schwer verletzt und musste in ein Klinikum gebracht werden.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos