Rittsteig Hütte brennt nieder

Mitten im Gehölz brannte eine Hütte ab. Foto: Feuerwehr

Verletzte hat es nicht gegeben und der Schaden hält sich in Grenzen. Das sind die guten Nachrichten nach dem Brand einer Hütte in einem Wald bei Rittsteig seitens Polizei.

Gegen 21.30 Uhr rückten die Floriansjünger zu diesem aus. In der Summe sicherten acht Tanklöschfahrzeuge die Versorgung mit Wasser an der abgelegenen Einsatzstelle. Die lag im mitten in einem Gehölz.

Die Einsatzleitung richtete einen Pendelverkehr zum nächsten Hydranten ein, was reibungslos funktionierte. Mehr als 50 Feuerwehrleute aus den Wehren Rittsteig, Neukirchen, Eschlkam und Lam bekämpften das Feuers und verlegten die notwendigen Versorgungsleitungen.

Unter Führung von Ortskommandant Gerhard Koller und Kreisbrandmeister Michael Gutscher gelang es den Einsatzkräften den Flammen Herr zu werden. Rund zweieinhalb Stunden nach der Alarmierung rückten die Einsatzkräfte ein. Was letztlich brandursächlich war, ist der Polizei zufolge, unklar.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading