Rettenbach Nachbarschaftshilfe näht gegen die Krise

Kathrin Seidl macht das Nähen sichtlich Spaß. Foto: Kröller

Da im Handel Schutzmasken derzeit Mangelware und auch im Internet nur schwer zu bekommen sind, möchte der Nachbarschaftshilfeverein (NHV) in dieser schwierigen Zeit durch das Nähen von Mundschutzmasken einen Beitrag zum Schutz vor Ansteckung leisten.

Schon seit einiger Zeit sitzen daher fleißige Frauen des rührigen Vereins an ihren Nähmaschinen und fertigen Schutzmasken aus kochfestem Stoff an, sodass die Masken gewaschen und wiederverwendet werden können. Sehr zur Freude von der Vorsitzenden Christine Wegmann hat auch die Schülerin Kathrin Seidl ihre Mithilfe angeboten.

Wegmann zeigte sich sehr dankbar, dass (...)

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 01. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading