Reisbach Feuerwehr: "Ois Pat'n wieder mit uns geh'?"

Unter Schmerzen brachten die "Bittsteller" ihr Anliegen vor. Foto: mb

Mit dem dritten und letzten großen Bittakt kam die Freiwillige Feuerwehr Reisbach ihrem Ziel, optimale Rahmenbedingungen für ihr 150-jähriges Gründungsfest im Juli kommenden Jahres zu schaffen, einen weiteren Meilenstein näher.

Bei der Nachbarwehr Reith "klopften" die Mitglieder an, um nach der Übernahme der Patenschaft zu fragen. Wie nicht anders erwartet, gab es seitens der Gastgeber ein erfreutes "Ja" - allerdings musste dieses verdient werden.

Mit einem stattlichen Aufgebot marschierte die Jubelwehr in Spe deshalb am Samstag vom Feuerwehrgerätehaus los in Richtung Reith, wo auf dem Nickl-Hof die Festhalle für diesen Abend einladend gerichtet war. Die Reisbacher Musikanten begleiteten die Mitglieder musikalisch, unter ihnen Festmutter Martha Haslbeck und einige Festdamen. Auch Schirmherr Erster Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner unterstützte die Reisbacher in ihrem Ansinnen. Nicht weniger gebührend der Empfang, den die Feuerwehr Reith mit ihren Mitgliedern den langjährigen Wegbegleitern bereitete...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading