Für die Landwirte gilt der regionale Maisfeldtag als wichtiger Ratgeber für das kommende Jahr.

Standort und Bodenbeschaffenheit sind ausschlaggebend für die Sortenwahl zur Erzeugung von Qualitätsmais. Auf dem Versuchsfeld von Franz Saller trafen sich etwa 35 Landwirte um Informationen von Dr. Bartholomäus Zacherl, Vertreter der Deutschen Saatenveredelung (DSV) und von Sortenberater Josef Apfelbeck zu erhalten. Umweltgerechte Düngung und Pflanzenschutz standen bei Reinhard Lindinger vom Stickstoffwerk Piesteritz (SKW) und Josef Wasmeier von der BASF auf dem Programm.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. September 2018.