Am Dienstagmorgen brannten auf dem Firmengelände eines Wohnmobilhändlers mehrere Fahrzeuge komplett aus. Möglicherweise handelt es sich um Brandstiftung. 

Laut Polizeibericht wurde der Brand gegen 7 Uhr bemerkt. Als die Einsatzkräfte auf dem Gelände eintrafen, standen bereits mehrere Wohnmobile in Flammen. Fünf von ihnen brannten komplett aus, auch mehrere umstehende Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden dürfte etwa 400.000 Euro betragen. Personen wurden zum Glück nicht verletzt. 

Laut ersten Ermittlungen erscheint ein technischer Defekt als Brandursache eher unwahrscheinlich - daher rücken die Möglichkeiten einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung in den Fokus der Beamten. Die Kripo Regensburg sucht deswegen nun dringend Zeugen, die im Bereich der Straße "Am Kreuzhof" verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 zu melden.