Playoff-Finale Alles wieder offen zwischen EVL und Tilburg

Der EV Landshut hat Spiel zwei der Finalserie gegen Tilburg in der Verlängerung verloren. Foto: Georg Gerleigner

EV Landshut unterliegt Tilburg mit 4:5 nach Verlängerung. In der Playoff-Finalserie steht's damit 1:1. Die dritte Begegnung steigt am Freitag um 20 Uhr bei den Trappers.

Alles wieder offen! Der EV Landshut hat am Mittwochabend vor 4.284 Zuschauern im Stadion am Gutenbergweg gegen die Tilburg Trappers mit 4:5 (2:1, 0:1, 2:2/0:1) nach Verlängerung verloren. In der Oberliga-Finalserie nach dem Modus "Best of Five" steht's damit nach Siegen 1:1. Weiter geht's am Freitag (20 Uhr) in den Niederlanden, das vierte Match steigt am Sonntag (bereits um 16 Uhr) abermals in der Dreihelmenstadt.

Es war ein kräftezehrendes Duell auf DEL2-Niveau. Tilburg überzeugte mit Schnelligkeit und tollen Kombinationen, der EVL mit Kampfgeist und nicht minder ansehnlichen Spielzügen. "Das war eine grandiose Eishockeypartie mit enormer Intensität", befand EVL-Cheftrainer Axel Kammerer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 25. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos