Ein 54-Jähriger hat am Montag gegen 17.30 Uhr mit seinem VW Passat die Dorfstraße in Bischofsmais Richtung Hermannsried befahren. Auf Höhe des Sankt-Hermann-Wegs wollte er nach links in eine Hofeinfahrt einbiegen. Weil aber ein entgegenkommendes Auto in Fahrtrichtung Dorfmitte unterwegs war, musste der Mann mit seinem Fahrzeug verkehrsbedingt halten. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens befuhr die Dorfstraße relativ weit mittig und bemerkte den Passat offenbar zu spät, sodass es zum Unfall kam. Hierbei wurde die komplette Fahrerseite des Passat verbeult und verkratzt, wodurch ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstand. Nach der Kollision fuhr der bis dato unbekannte Unfallverursacher mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ortsmitte davon, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Auch dessen Fahrzeug dürfte einen deutlichen Schaden auf der Fahrerseite aufweisen. Zeugen, die am Montag zwischen 17.20 und 17.45 Uhr im Bereich Hermannsried, Großbärnbach und Bischofsmais ein schwarzes oder dunkles Fahrzeug gesehen haben, das linksseitig beschädigt und dessen Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, sollen sich mit der Polizei Regen unter Telefon 09921/9408-0 in Verbindung setzen.