Am Sonntag, 25. Juli, gegen 18.10 Uhr fuhr ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Opel Vectra, auf der Kreisstraße FS 38 von Haslach in Richtung Tegernbach. Auf Höhe Peterloh geriet er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve zunächst leicht nach rechts und kam in der folgenden Rechtskurve gänzlich nach links von der Fahrbahn ab, mit der Folge, dass der Wagen im angrenzenden Feld zum Liegen kam. Hierbei beschädigte er zwei Verkehrszeichen, einen Leitpfosten und den Asphalt (Sachschaden etwa 1.500 Euro). Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Da die aufnehmenden Beamten bei diesem deutlichen Alkoholgeruch feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab ein Wert von 1,9 Promille. Aus diesem Grund musste eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt werden. Während der Unfallaufnahme und den Aufräum- bzw. Reinigungsarbeiten, die durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Tegernbach durchgeführt wurden, musste der betroffene Streckenabschnitt vorübergehend gesperrt werden.