Am Dienstag gegen 9 Uhr befuhr eine 27-Jährige mit ihrem Auto die B299 von Pförring in Richtung Neustadt an der Donau. Bei km 0,9 geriet aus Unachtsamkeit mit den beiden Fahrzeugrädern rechts ins Bankett. Dabei erschrak sie so sehr, dass sie zu stark nach links gegensteuerte und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Pkw fuhr über den Gegenfahrstreifen, wo er im Grünstreifen neben der Fahrbahn mit einem Baum kollidierte und sich anschließend überschlug. Das Auto kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. In dem Fiat befand sich noch der erst vier Wochen alte Säugling der Fahrerin. Die 27-Jährige wurde bei dem Unfall lediglich leicht verletzt. Der Säugling war äußerlich augenscheinlich unverletzt. Vorsorglich wurden jedoch beide mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Regensburg geflogen. Das komplett beschädigte Auto musste abgeschleppt werden. Daran entstand ein geschätzter Schaden im unteren fünfstelligen Eurobereich. Vor Ort waren die freiwilligen Feuerwehren aus Neustadt an der Donau, Pförring und Marching.