PI Grafenau Betrugsversuch durch falsche Polizisten

Lesen Sie hier Meldungen der PI Grafenau (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Am Donnerstag kam es im Raum Grafenau wieder zu mehreren Anrufen falscher Polizeibeamter. Innerhalb weniger Minuten wurden der Polizei Grafenau zwei Fälle gemeldet. In beiden Fällen gab die Anruferin an, dass in der Nähe der Geschädigten eingebrochen wurde und bei den Einbrechern Notizen gefunden worden seien. Auf diesen Notizen seien die Adressen der Geschädigten verzeichnet. Diese wurden gebeten, die Schließzustände der Fenster und Türen zu überprüfen. In beiden Fällen reagierten die Hauseigentümerinnen jedoch gut, sodass es zu keinen weiteren Tathandlungen kam. Eine 77-Jährige drohte mit der Verständigung der echten Polizei, eine 63-jährige Frau legte auf. Die Polizei Grafenau weist nochmal auf die in den letzten Tagen vermehrt im Dienstbereich auftretenden Anrufe hin. Die Angehörigen werden gebeten, besonders ältere Familienmitglieder zu sensibilisieren. Die Täter konzentrieren sich hauptsächlich auf ältere Menschen als potentielle Opfer. Es wurden in beiden Fällen entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lesen Sie weitere Meldungen der PI Grafenau auf den Folgeseiten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading