PI Furth im Wald Mutmaßlicher Betrugsversuch per Telefon

Meldungen der PI Furth im Wald. (Symbolbild). Foto: Carsten Rehder/dpa

Vermutlich zur widerrechtlichen Erlangung persönlicher Daten oder der Begehung eines Betrugsdeliktes wurde ein 55-jähriger Further im Verlaufe des vergangenen Donnerstags mehrmals von einem ihm unbekannten Mann angerufen. Der Anrufer gab sich dabei als Mitarbeiter eines internationalen Hard- und Softwareentwicklers aus und wollte sich über möglicherweise im Haushalt vorhandene EDV-Geräte erkundigen. Da dies dem Befragten aufgrund verschiedener Anhaltspunkte faul vorkam, ging er nicht weiter auf den Anrufer ein. Ein finanzieller Schaden oder anderweitige Nachteile stellten sich für den Empfänger des Anrufes nicht ein. Die Polizeiinspektion Furth im Wald warnt vor gleich oder ähnlich gelagerten Anrufen und bittet um entsprechende Vorsicht. Seien Sie dahingehend generell sensibel, insbesondere dann, wenn die Anrufe offenkundig nicht plausibel erscheinen und es sich aus Ihrer Sicht um keine vernünftig erklärbare Kundenkontaktaufnahme handelt. Gehen Sie sorgsam mit ihren persönlichen Daten um und geben Sie in solchen Fällen keine persönlichen Angaben am Telefon preis!

Auf der Folgeseite finden Sie eine weitere Polizeimeldung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading