Am Sonntagnachmittag ist es in einem Wohnhaus in Eggenfelden zu einer leichten Rauchentwicklung gekommen. Der Grund dafür war ein überhitzter Ölofen. Die Bewohner alarmierten deshalb die Feuerwehr, ein Eingreifen der Einsatzkräfte war jedoch nicht mehr nötig, da der Ofen selbstständig abkühlte. Der Ofen wurde im Anschluss noch mit der Wärmebildkamera überwacht undschließlich durch einen Kaminkehrer stillgelegt. Verletzt wurde durch die Rauchentwicklung niemand. Vor Ort waren die Feuerwehren Hofmark Gern und Eggenfelden.