"Das ist ein geschichtsträchtiger Augenblick!" - Stadtpfarrer Karl-Heinz Seidl war sichtlich froh, dreieinhalb Jahre nach dem massiven Hagelschaden an der Stadtpfarrkirche am Dienstag in gewisser Weise endlich den Startschuss für den Beginn der Sanierung geben zu können.

Nicht durch einen Spatenstich, sondern die Vorstellung dreier Schautafeln beim Haupteingang, die über Schäden und Maßnahmen informieren.