Osterhofen Hiobsbotschaft für Billardclub: Abstieg

Doppelte Hiobsbotschaft für Max Abstreiter in Bezug auf 2. Bundesliga und Oberliga. Foto: Josef Regensperger

Da weinte sogar der Himmel. Sinnbildlich für die Hiobsbotschaft "kampfloser Abstieg aus der Zweiten Bundesliga", zeigten sich am Montagvormittag über dem Erich-Fischer-Vereinsheim des Billardclubs Osterhofen dunkle Wolken, die ihre Tränen auf die Herzogstadt schickten.

Obwohl er eher ein Schattendasein in der Aufmerksamkeit der Bevölkerung führte, war er der einzige Verein, der Osterhofen in einer zweithöchsten deutschen Spielklasse vertrat und dadurch Welt- und Europameister sowie exzellente Weltklassespieler ihren Weg in die niederbayerische Kleinstadt fanden. Der BCO hatte sich in der Billard-Spitzenklasse vom Underdog zu einer guten Mannschaft entwickelt und einen Namen gemacht. Nun kam das Aus. Der Abstieg in die Oberliga. Der BCO wurde ein Opfer der Corona-Auswirkungen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading