Oberliga Süd Eisbären-Spiel fällt aus - DSC-Kaltstart am Mittwoch

Die Eisbären Regensburg (r.) haben am Dienstag wegen Corona beim Gegner spielfrei. Der Deggendorfer SC (l.) kehrt kurzfristig wieder in den Spielbetrieb zurück. Foto: rs-sportfoto

Die Partie der Eisbären Regensburg am Dienstag fällt aus, der Deggendorfer SC greift dafür am Mittwoch wieder in den Spielbetrieb der Oberliga Süd ein.

Das Spiel der Eisbären Regensburg am Dienstagabend fällt aufgrund von positiven Testergebnissen beim Gegner Lindau Islanders aus. Das teilten die Oberpfälzer am Dienstagnachmittag mit. Bereits gekaufte Tickets können per Mail an tickets@eisbaeren-regensburg.de zurückgesandt werden, der Eintrittspreis wird dann zurückerstattet.

DSC kehrt kurzfristig wieder in den Spielbetrieb zurück

Der Deggendorfer SC greift dafür am Mittwoch (19.30 Uhr in Höchstadt) wieder in den Spielbetrieb ein. Nachdem die Niederbayern am Freitag noch mitteilten, dass die kommenden drei Partien (darunter das ursprünglich für Dienstag geplante Spiel in Höchstadt) abgesagt wurden, habe sich nun die Möglichkeit ergeben, kurzfristig wieder in den Spielbetrieb zurückzukehren.

Der DSC könne eine spielfähige Mannschaft stellen und "sicherstellen, dass keine Gefahr besteht, Infektionen weiterzuverbreiten". In der vergangenen Woche wurden zwei Spieler und ein Vorstandsmitglied positiv auf Covid-19 getestet. Wie der Verein auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, haben die durchgeführten PCR-Tests keine weiteren positiven Ergebnisse gebracht.

Für die Truppe von Trainer Jiri Ehrenberger bedeutet die Rückkehr in den Spielbetrieb einen Kaltstart. Am Dienstag stieg der DSC erst wieder ins Teamtraining ein.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading