Notoperation Känguru Skippy schwer verletzt in Mainburg gesichtet

Känguru Skippy hat sich in Mainburg schwer verletzt. Es musste operiert werden. (Archiv) Foto: Thomas Glaß

Mainburg in Sorge: Das Känguru Skippy hat sich schwer verletzt und musste notoperiert werden.

Nach Angaben der Polizei erhielten sie am Samstagmittag von Anwohnern den Hinweis, dass sich Känguru Skippy in der Stadt Mainburg aufhalten und verletzt sein soll. Die Polizei konnte das Tier in der Pötzmeser Straße einfangen und stellen am linken Bein eine schwere Verletzung fest. Sofort wurde Skippy in eine Klinik gebracht und notoperiert. Laut Polizei hat das Känguru die Operation gut überstanden. Es muss noch eine Weile in der Klinik bleiben. Wie sich der Genesungsprozess entwickelt, ist allerdings noch unklar. Derzeit sei Skippy bei Bewusstsein und fidel, wie die Polizei berichtet.

Ärzte vermuten, dass die Verletzung von einem Verkehrsunfall stammen könnte. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading