Notfall Sonnenwendfest: Sieben Menschen wegen Reizgas im Krankenhaus

Ein Schild weist auf die Notaufnahme eines Krankenhauses hin. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Mindestens sieben Menschen sind in Unterfranken durch Reizgas verletzt worden, das Unbekannte bei einem Sonnwendfest freigesetzt haben. Bei der Feier in Estenfeld (Landkreis Würzburg) klagten zahlreiche Besucher in der Nacht auf Sonntag über gereizte Atemwege, wie die Polizei mitteilte. Sieben davon brachten Einsatzkräfte ins Krankenhaus. Die genaue Anzahl der Betroffenen teilten die Beamten auf Nachfrage zunächst nicht mit. Es sei unklar, ob das Gas versehentlich oder absichtlich freigesetzt wurde. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und sucht nach Zeugen.

Ebenfalls bei einem Fest waren am Samstag in Oberbayern etwa 50 Menschen durch Pfefferspray verletzt worden. Bei einem Streit hatte ein 32-Jähriger Pfefferspray gegen einen 25-Jährigen eingesetzt, das sich dann im Festzelt in Kösching verteilte.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading