Neumarkt in der Oberpfalz Auffahrunfall mit drei Lkw: 125.000 Euro Schaden

Blaulicht und LED-Laufschrift "Unfall" an einem Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/dpa/Symbolbild

Ein geplatzter Reifen hat bei Neumarkt  in der Oberpfalz zu einem Unfall mit drei Lastwagen und einem Verletzten geführt.

Auf der A3 bei Neumarkt sei am Dienstagnachmittag an einem Sattelzug ein Reifen geplatzt, teilte die Polizei am Abend mit. Der 47 Jahre alte Fahrer habe das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren können, es sei gegen die Mittelschutzplanke gefahren. Der Mann sei "mittelschwer" verletzt und später in ein Krankenhaus gebracht worden.

In den Unfall, der gegen 17.30 Uhr passierte, waren zwei weitere Sattelzüge verwickelt. Der 61 Jahre alte Fahrer, der hinter dem Laster des 47-Jährigen fuhr, habe schnell genug gebremst, der folgende Sattelzug sei aber auf ihn aufgefahren, hieß es. Beim Versuch des 52 Jahre alten Fahrers, auszuweichen, sei dieser Lkw ebenfalls in die Planke gekracht.

Dort verkeilten sich die beiden Laster den Polizeiangaben zufolge so sehr, dass sie mit schwerem Gerät geborgen werden mussten. Beide Fahrstreifen in Richtung Nürnberg waren auch am Abend noch gesperrt. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf etwa fünf Kilometer Länge. Den geschätzten Schaden gab die Polizei mit rund 125.000 Euro an.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: