Neufahrn in Niederbayern Bauhof wird "Gemeindebrauerei"

Pfarrer Jörg Gemkow gibt den Hopfen in die flüssige Würze. Foto: rg

"Neufahrner Weiße" heißt das Bier, das einige Helfer aus der Gemeinde Neufahrn für das Partnerschaftswochenende mit der Partnerstadt Broons gebraut haben.

Die "Hobby"-Bierbrauer hatten unter der Aufsicht des Braumeisters Markus Roßmann aus Oberlindhart, schon beim Brauen großen Spaß. Am 26. August kann das Bier gekostet werden, wenn bei einem öffentlichen bayerischen Abend die Gäste des Partnerschaftsvereins aus Broons verabschiedet werden. Der Bauhof der Gemeinde Neufahrn wurde kurzzeitig zur Brauerei umfunktioniert und jede Menge Helfer, darunter Bürgermeister Peter Forstner mit Gattin, Marktgemeinderäte und Pfarrer Jörg Gemkow, haben beim Brauen geholfen, und die Maische angesetzt, während Braumeister Markus Roßmann die Zutaten portionierte und den Überblick behielt. Bereits vor vier Jahren wurde bei einer ähnlichen Aktion das Neufahrner Bier für einen "bayerischen Abend" gebraut. "Die Neufahrner Weiße kam schon damals gut an und daher dachten wir, wäre das für den Besuch der Gäste aus Broons genau das Richtige", sagte Bürgermeister Peter Forstner. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading