Neufahrn Drei gegen Einen in der Bahnhofstraße

Eiskalt und mit brachialer Gewalt ging ein bislang unbekanntes Trio am Donnerstagabend auf einen 17-Jährigen in Neufahrn (Kreis Freising) los. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eiskalt und mit brachialer Gewalt ging ein bislang unbekanntes Trio am Donnerstagabend auf einen 17-Jährigen in Neufahrn (Kreis Freising) los. Der Schüler erlitt dabei Verletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Täter dagegen konnten entkommen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20 Uhr in der Bahnhofstraße. Dort wurde der 17-jährige Schüler grundlos von drei unbekannten jungen Männern angepöbelt. Das Trio war nur auf Ärger aus und kannte keine Gnade. Ehe sich der 17-Jährige versehen hatte, prasselten auch schon die ersten Schläge auf ihn nieder. Mehrfach wurde er ins Gesicht geschlagen und mit den Füßen getreten. Doch damit nicht genug: einer der Angreifer zückte auch noch ein Messer und verletzte das Opfer damit an der Hand. Danach ließen die Angreifer von dem 17-Jährigen ab und machten sich aus dem Staub.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren, konnte das Brutalo-Trio nicht ausfindig gemacht werden. 

Das Opfer konnte seine Peiniger leider nur vage beschreiben, und davon auch nur zwei der Täter.

Täterbeschreibung

Täter 1:

  • circa 20 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • blaue Jeans
  • schwarzes T-Shirt

Täter 2:

  • circa 20 Jahre alt
  • etwa 175 Zentimeter groß
  • schwarze Weste
  • schwarze Hose

Auf idowa-Nachfrage konnte die Polizei keinerlei näheren Angaben zu den Angreifern machen.

Wer hat zur genannten Zeit im Bereich der Bahnhofstraße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Neufahrn unter Telefon 08165/9510-0 entgegen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

2 Kommentare

Kommentieren

null

loading