Neufahrn bei Dorfheldentour Gemeinde muss bis 14 Uhr Aufgabe zum Thema Mittelalter erfüllen

Bürgermeister Peter Forstner verteilt die Aufgaben. Foto: Stefanie Wieser

 „Ihr zaubert das!“ haben die Initiatoren der Dorfwette als Motivation unter die Aufträge für die Dorfgemeinde in Neufahrn geschrieben. Die Aufgabe passt wie der Topf zum Deckel, sagte Dany Fueg, Erfinderin der Dorfheldentour, in deren Rahmen diesen Sommer jede Woche ein anderer Ort angefahren wird. Das jeweilige Dorf muss dann eine bestimmte Aufgabe erfüllen. Als einziger Ort im Landkreis Landshut ist die Gemeinde Neufahrn dabei.

Und Dany Fueg und ihr Team, die sich die Aufgaben ausdenken, haben für Neufahrn aufs Thema Mittelalter gesetzt. Erfüllt werden müssen folgende Punkte: Eine Burg mit Burggraben, Turm und Kerker, ein mittelalterliches Dorf mit Dorfschenke, eine Feuerstelle mit Spanferkel, ein Scheiterhaufen für Hexen, eine Schmiedewerkstatt, eine reich gedeckte mindestens zehn Meter lange Tafel, an der die Adeligen sitzen, mindestens 500 Menschen verkleidet als Ritter, Bauern, Gaukler, Burgfräulein, Mägde Fürsten und Geistliche.

Außerdem soll eine adelige Hochzeit nachgestellt werden, das Brautpaar muss in einer Kutsche vorfahren und ein Pastor soll die beiden trauen. Zur Feier des Tages wird Bürgermeister Peter Forstner als gute Dorfhexe mit dem Besen über den Platz fliegen und Blütenblätter über das frisch getraute Paar regnen lassen. Forstner hat sogleich die Aufgaben verteilt.

Für seinen Flug soll wohl die Drehleiter im Einsatz sein. Schulen, Kindergärten, Feuerwehr, Bauhof, die Erlus und viele andere erklärten sich bereit, Aufgaben zu übernehmen. Bis 14 Uhr ist Zeit. Aufgebaut wird das ganze auf dem Schlossareal neben dem Volksfestplatz, wo schon einiges an mittelalterlicher Kulisse bereit steht. Sponsoren und Partner der Aktion sind neben Mainfranken TV, Niederbayern TV, Bayernwerk und Drogeriekette dm. Zu gewinnen gibt es für Neufahrn 3000 Euro für die Gemeindekasse.

Mehr dazu lesen Sie auf idowa.plus am Nachmittag.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading