Netflix, Amazon, Sky Was das Streaming- und Fernsehjahr 2022 bringt

Der Herr der Ringe - Amazon Original Serie startet am 2. September 2022 bei Amazon Prime Video. Foto: Amazon Prime Video / AmazonStudios_LOTR_First Look (c) Amazon Studios/dpa

Ein Prequel für "Game Of Thrones", eine "Herr der Ringe"-Serie oder auch "Star Wars": 2022 warten einige Highlights auf alle Fans von Streamingdiensten wie Netflix, Prime Video oder Disney+. Aber auch das Fernsehprogramm stellt einige spannende Neuproduktionen in Aussicht. Ein Überblick.

In TV und Streamingdiensten kommt im neuen Jahr wieder einiges auf die Zuschauer zu. Eine Auswahl von Höhepunkten - vom Rex-Gildo-Film über neue Historienserien aus Berlin, eine Mallorca-Serie, maskierte Tanzende bis zu Neuem aus dem Star-Wars-Universum sowie das Game-of-Thrones-Prequel.

Netflix

Serienfans waren schon für 2021 gespannt auf Imelda Staunton, die in der fünften Staffel der Netflix-Serie "The Crown" Königin Elizabeth II. spielt. Doch nun kommen die neuen Folgen erst im November 2022. Staunton folgt Olivia Colman und Claire Foy in der Rolle der Queen.

Schon im Januar startet die Bestseller-Verfilmung "München – Im Angesicht des Krieges" von Regisseur Christian Schwochow nach dem Thriller von Robert Harris - mit Jeremy Irons und Jannis Niewöhner.

Im Frühjahr dann folgt der Streamingdienst mit "The Empress" (deutsch: Die Kaiserin), einer weiteren Sissi-Serie, nachdem RTL+ seine "Sisi" schon im Dezember lanciert hat. In sechs Episoden über die ersten Monate der bayerischen Elisabeth am Hofe in Wien stellen Devrim Lingnau und Philip Froissant das Kaiserpaar dar.

Neues von den "Dark"-Machern Jantje Friese (Drehbuch) und Baran bo Odar (Regie) ist zudem angekündigt: Die Mystery-Thrillerserie soll "1899" heißen. Europäische Auswanderer treffen darin auf ihrem Weg nach Amerika auf ein rätselhaftes anderes Schiff.

Außerdem ist die vierte Staffel der Erfolgsserie "Stranger Things" in der Pipeline - diesmal wirkt der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha ("Game of Thrones", "Das Boot") mit.

Amazon Prime Video

Amazon dreht für seine Streaming-Kunden ein gewaltiges neues Projekt: "Der Herr der Ringe" als Serie. Nach Peter Jacksons erfolgreichen Kino-Exkursionen (2001, 2002, 2003) und den Hobbit-Filmen (2012, 2013, 2014) geht es audiovisuell wieder nach Mittelerde. Offiziell angekündigt wurde die neue Fantasy-Serie schon 2017. Seitdem wurde über den Start viel spekuliert. Nun soll die Serie im September 2022 starten. Alles andere als ein Welthit wäre wohl eine Enttäuschung.

Disney+

Eine neue Serie aus dem "Star Wars"-Universum behandelt das Leben des Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi, dargestellt von Ewan McGregor. Die Serie soll von den Filmen her gesehen zwischen Episode III und IV spielen. Nach der Machtübernahme des Galaktischen Imperiums unter Imperator Palpatine und der Vernichtung des Jedi-Ordens muss Obi-Wan Kenobi ins Exil auf den Wüstenplaneten Tatooine. Dort wacht er über den jungen Luke Skywalker, den Sohn seines einstigen Schülers Anakin Skywalker.

Sky

Der amerikanische Sender HBO dreht eine sogenannte Prequel-Serie, die rund 200 Jahre vor den Geschehnissen von "Game of Thrones" spielt. Sie basiert George R.R. Martins Buchvorlage "Feuer und Blut". Die zehnteilige Fantasyserie "House of Dragon" handelt vom Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen sowie dem Kampf um die Herrschaft über Westeros. Für Deutschland hat sich Sky die Rechte gesichert.

Apple TV+

Apple bringt zum Beispiel Shakespeare auf die Bildschirme ab 14. Januar: "The Tragedy of Macbeth". Geschrieben und inszeniert ist das Ganze vom vierfachen Oscar-Preisträger Joel Coen, in den Hauptrollen sind der zweifache Oscar-Preisträger Denzel Washington und die vierfache Oscar-Preisträgerin Frances McDormand zu sehen.

Joyn

Der Streamingdienst von ProSiebenSat.1 zeigt unter anderem in vier Episoden, wie sich "außergewöhnliche Tierrechtsaktivist*innen" für das Wohl von Tieren einsetzen: "Animals Army" ab 20. Januar.

RTL+

Der Boom der in Berlin spielenden Historienserien ("Babylon Berlin", "Charité", "Kudamm"-Trilogie, "Eldorado KaDeWe - Jetzt ist unsere Zeit", "Der Palast") erreicht auch die RTL-Mediengruppe. In der Serie "Torstraße 1" geht es um das frühere Berliner Kaufhaus Jonass und eine Liebe über gesellschaftliche Grenzen hinweg. Das Jonass-Gebäude in der Torstraße in Berlin-Mitte war später Zentrale der Hitlerjugend und zu DDR-Zeiten die SED-Zentrale. Heute befindet sich darin das Privatclub-Hotel Soho House. Die insgesamt zwölfteilige Serie soll im ersten Halbjahr beim Streamingdienst RTL+ kommen und später bei Vox.

Außerdem ist eine Fortsetzung der Kultkomödie "Club Las Piranjas" mit Hape Kerkeling als Animateur Edwin Öttel geplant. Die vier Folgen mit Angelika Milster und Judy Winter sollen Ende 2022 zum Streamen bei RTL+ und dann bei RTL im linearen Fernsehen zu sehen sein.

Zudem kommt die schräge achtteilige Action-Comedy-Serie "Ze Network" mit David Hasselhoff, Henry Hübchen, Maximilian Mundt und Lisa Marie Koroll. Die seit längerer Zeit angekündigte Serie "Der König von Palma" mit Henning Baum in der Hauptrolle wird außerdem veröffentlicht. Es geht um den Boom des Partytourismus an der Playa de Palma auf Mallorca Anfang der 90er, kurz nach der deutschen Wiedervereinigung.

Neue Staffeln erhalten die gleichgeschlechtlichen Dating-Shows "Princess Charming" und "Prince Charming".

Auf der nächsten Seite erfahren Sie, welche Highlights 2022 im Fernsehen zu sehen sind.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading