Noch am Dienstag wollte im Bayerischen Wirtschaftsministerium niemand etwas zum Masken-Deal mit der Firma Zettl sagen. Jetzt meldete sich Hubert Aiwanger doch noch zu Wort: "Ich habe innerhalb von kurzer Zeit mit schlagkräftigen Unternehmern eine heimische Qualitätsproduktion für Masken aufgebaut." Zettl-Geschäftsführer Reinhard Zettl ist derweil vor allem eins wichtig: Die dokumentierte Qualität der Masken, die er im vergangenen Jahr an die Staatsregierung geliefert hat.