Nach Bayern Österreich verlängert Ausnahme vom Lkw‑Wochenendfahrverbot

Nach Bayern gilt nun auch in Österreich bis einschließlich 19. April ausnahmsweise kein Lkw‑Wochenendfahrverbot. (Symbolbild) Foto: Uli Deck/dpa

Auch Österreich verlängert die Ausnahme vom Lkw‑Wochenendfahrverbot bis einschließlich 19. April. Dafür hat sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eingesetzt, nachdem der Freistaat die Verlängerung der Aufhebung des Sonn- und Feiertagsfahrverbots für Lkw ab 7,5 Tonnen bereits bekannt gegeben hatte.

"Damit können wir auch aus Richtung Österreich rund um die Uhr jeden Tag die Woche mit Waren beliefert werden", sagte Herrmann. "Das ist für die bestmögliche Versorgung unserer Bevölkerung sehr wichtig. Für das abgestimmte Vorgehen bin ich der österreichischen Regierung sehr dankbar." 

Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot in Deutschland ist in Paragraf 30 Straßenverkehrs-Ordnung geregelt und gilt von 0 bis 22 Uhr für eine Vielzahl von Transportgütern mit schweren Lkw. Soweit bei Transporten in andere Bundesländer eine Ausnahmegenehmigung erforderlich ist, müssen diese vom Transporteur dort eingeholt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading