München Schwangere mit Kleinkind reist auf Güterzug ein

Mit einem Güterzug war eine junge Familie in die Bundesrepublik eingereist. Foto: Bundespolizei

In Lebensgefahr hat sich eine nigerianische Familie am Sonntagmorgen begeben. Sie war bei eisigen Temperaturen mit dem Güterzug eingereist.

Am Morgen des 4. Februar, gegen 7 Uhr, entdeckte ein Bahn-Mitarbeiter eine 22-jährige Schwangere mit ihrer zehn Monate alten Tochter und einen 25-jährigen Begleiter am Rangierbahnhof München-Ost. 

Die drei waren mit dem Güterzug, der von Verona über Kufstein nach München fuhr, trotz Temperaturen unter dem Gefrierpunkt unerlaubt nach Deutschland eingereist und gegen 4.30 Uhr in München angekommen.

Alle drei Afrikaner waren unterkühlt und wurden deswegen vom Rettungsdienst in eine Klinik transportiert, wo sie stationär aufgenommen wurden. Zur weiteren Sachbearbeitung wurde die Bayerische Landespolizei informiert.

 
 

2 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos