Moosburg an der Isar UMB treten 2020 nicht zur Kommunalwahl an

Erwin Köhler saß für die UMB seit 1984 im Stadtrat. Nun treten die Unabhängigen nicht mehr zur Wahl an. Foto: ka

Der "bunte" Moosburger Stadtrat verliert eine Farbe: Die Unabhängigen Moosburger Bürger (UMB) werden an der Kommunalwahl 2020 nicht teilnehmen. Dies haben die UMB nach langen Gesprächen und Überlegungen jetzt entschieden.

Dabei habe es sich der Vorstand mit seinen beiden Stadträten Erwin Köhler und Ludwig Haberl nicht leicht gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung. Zwei Gründe seien letztlich ausschlaggebend gewesen: Zum einen sei es im Stadtrat immer schwieriger geworden, vernünftige Ideen umzusetzen. Zum anderen müssten auch die UMB dem allgemeinen Trend Tribut zollen, dass sich mit wenigen Ausnahmen immer weniger Menschen in Parteien politisch engagieren. Da hätten es Gruppierungen, die nicht auf Bundes- oder Landesebene auftreten, besonders schwer. Die Anzahl neuer UMB-Mitglieder reiche nicht aus, um mit einer eigenen Kandidatenliste für den Stadtrat antreten zu können. Köhler: "Und dies muss bei Unabhängigen der Anspruch sein, sonst verlieren sie ihre Unabhängigkeit."

Wie bereits 2008 schon einmal, würden die UMB daher 2020 pausieren, aber das Geschehen im neuen Stadtrat verfolgen und sich unabhängig zu Wort melden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading