Es ist wohl zurzeit einer der meistgehörten Sätze: "Is des koid heit." Wer sich draußen aufhält oder arbeitet, freut sich auf ein warmes Plätzchen.

Nachts Minusgrade im zweistelligen Bereich, auch tagsüber Frost - so stellt sich die aktuelle Wetterlage dar. Da heißt es, sich warm anziehen, denn ohne dicke Jacke, Handschuhe und Mütze wird es schnell unangenehm. Im Klinikum Freising hat bislang ein Patient aufgrund der Kälte medizinische Versorgung benötigt, teilt Pressesprecher Christoph Wenzel auf Nachfrage mit: "Ein Obdachloser wurde am Montag vom Münchner Flughafen zu uns ins Klinikum gebracht. Er war unterkühlt und hatte Erfrierungen, befindet sich aber schon auf dem Weg der Besserung."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 01. März 2018.