Misthaufen brennt Feueralarm in Selling wegen spontaner Selbstentzündung

, aktualisiert am 15.06.2022 - 11:17 Uhr
In der Ortsmitte von Selling hat es am Mittwoch gebrannt. Foto: Dominik Altmann

Ein Misthaufen hat sich in der Ortsmitte von Selling am Mittwoch gegen Mittag spontan selbst entzündet. Darüber berichtet ein Sprecher der Polizei vor Ort.

Die Bewohnerin des Hofs bemerkte dies selbst und begann mit den Löscharbeiten, ehe schon die örtlich zuständige Wehr Kothmaißling eintraf. Bei ihren Bemühungen das Feuer unter Kontrolle zu bekommen, zog sich die Frau möglicherweise eine Rauchvergiftung zu.

Zur Sicherheit brachte sie ein Krankenwagen zur Untersuchung in eine Klinik. Die Feuerwehren - insgesamt waren 16 Stück plus Fachberater Technisches Hilfswerk alarmiert - gingen schließlich gegen das Feuer vor.

Die im dortigen Stall normalerweise untergebrachten Pferde waren bereits gerettet, sodass es bei Löschangriff und anschließender Entrauchung blieb. Kurze Zeit war auch der Eisenbahnverkehr zwischen Cham und Furth im Wald gestört, da im dortigen Bereich die Strecke gesperrt werden musste.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 5.000 Euro.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading