Mit einem Acht-Punkte-Plan will die Linke die finanziellen Folgen der Corona-Krise bewältigen und bis 2025 gleiche Lebensverhältnisse in Deutschland schaffen. Um einen "Kürzungshammer" im Sozialbereich zu verhindern und gleichzeitig notwendige Investitionen zu ermöglichen, fordert die Partei eine "einmalige Vermögensabgabe von Multimillionären und Milliardären".