Unfall auf A3 Lastwagenfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Militärkonvoi

, aktualisiert am 21.12.2021 - 08:11 Uhr
In der Oberpfalz hat sich am Vormittag auf der A3 ein schwerer Unfall ereignet. Foto: vifogra / Klein

Nach dem schweren Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Militärkonvoi auf der A3 bei Parsberg ist nun der Tod des Lastwagenfahrers bestätigt worden.

Wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann bei dem Unfall am Montag auf der Autobahn 3 noch vor Ort verstorben. Durch den Brand im Führerhaus des Lastwagens gestalteten sich die Bergungsmaßnahmen schwer. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Sattelzug ist am Montag gegen 9.15 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Parsberg im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz in eines von vier US-Fahrzeugen gefahren, die auf dem Seitenstreifen standen. Darunter sei ein Tanklastfahrzeug gewesen - es hatte 2.500 Liter Düsenkraftstoff geladen. Explosionsgefahr bestand laut Polizei zu keinem Zeitpunkt. Die Tanks der Fahrzeuge hätten Feuer gefangen - nicht die Ladung.

Warum der Laster aus Deutschland in den Konvoi fuhr, war unklar. Der Lkw sei mit Sägemehl beladen gewesen und habe die Militärfahrzeuge mit voller Wucht gerammt. Mehrere Angehörige der US-Armee wurden verletzt. Zur Art und Schwere der Verletzungen konnte die Polizei bislang keine näheren Angaben machen. 

Die Autobahn wurde in beiden Richtungen gesperrt. Der Brand war bald gelöscht. Die Öffentlichkeit sei zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen, da der Rauch nicht in Richtung besiedelter Gebiete zog, sagte der Polizeisprecher. 

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading