Das war schon sehr lustig, als der stellvertretende CDU-Vorsitzende Norbert Röttgen am letzten Sonntag in der Talkshow von Anne Will erzählte, dass man nun in seiner Partei aufpassen müsse, nicht den Weg der SPD zu gehen. Zur Erinnerung: Die SPD hat gerade zwei Landtagswahlen und eine Bundestagswahl an einem Sonntag gewonnen.

Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern mit einem geradezu unglaublichen Vorsprung. Kein Wunder, dass die Wahlsiegerin aus diesem Land, Manuela Schwesig, die mit in der Runde saß, bei so viel ignoranter Unverschämtheit nur noch entsetzt den Kopf schüttelte.

Überhaupt, diese ganzen Ehrgeizlinge in der CDU, die sich jetzt plötzlich über die Medien zu Wort melden, um das Schicksal der Partei scheinbar zum Besseren zu wenden.