Landshut Weißstorch auf der Heilig-Geist-Kirche gesichtet

Johann Jungbauer ist es gelungen, einen Storch auf der Heilig-Geist-Kirche zu fotografieren. Foto: Johann Jungbauer

Passt da wohl ein gutes Nest hin? Johann Jungbauer ist es gelungen, diesen Weißstorch, der sich auf der Heilig-Geist-Kirche vielleicht nach einem geeigneten Nistgrundstück umsieht, zu fotografieren. 

Ob es eine Dame oder ein Herr ist, lässt sich nicht so einfach sagen. Beide sehen sich recht ähnlich. Wer richtig gute Augen hat, könnte das herausfinden. Denn der Storch trägt ein formschönes, schwarzes Ringerl um das linke Bein. Darauf stehen wahrscheinlich ein paar Zahlen und Buchstaben.

Mit diesen Zahlen könnte man bei einer der drei deutschen Beringungszentren durchklingeln, um zu erfahren, wie alt das Tier ist und wo es aus dem Ei geschlüpft ist.

Der Storch, der vielleicht ein Landshuter wird, ist bislang noch unbekannt. Er wird sich wohl noch ein bisschen umsehen, bis er sich für ein Sommerquartier entscheidet. Wenn es dann so weit ist und der Horst gebaut wird, ist das nicht unbedingt ein Einfamilienhaus. Denn dort ziehen gerne auch andere Vögel ein, zum Beispiel Spatzen oder Stare.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading