Die Kripo Landshut ermittelt im Fall eines toten Säuglings. Laut Informationen der Landshuter Zeitung wurde das Baby in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einem Privathaushalt in Landshut gefunden. Wie die Polizei bestätigte, hatte ein Notarzt die Polizei darüber informiert.

In diesem Zusammenhang soll es auch zu einer Festnahme gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft und die Kripo ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Eine 26-Jährige soll in den frühen Morgenstunden ein Kind in ihrer Wohnung geboren haben. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine rechtsmedizinische Untersuchung an. Dabei soll geklärt werden, ob das Kind bei der Geburt gelebt hat und ob die 26-jährige Frau wirklich die Mutter des Säuglings ist. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern gegenüber der Landshuter Zeitung mitteilte, werden die Ergebnisse der Obduktion am späten Nachmittag erwartet. Die Frau befindet sich derzeit in polizeilichen Gewahrsam.