Landshut Ostbayerisches Handwerk schließt 2019 gut ab

Für das Bauhaupt- und Ausbaugewerbe laufen die Geschäfte weiterhin gut. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Das Handwerk in Ostbayern hat 2019 als erfolgreiches Geschäftsjahr verbucht. Die konjunkturelle Lage war für die meisten Betriebe sehr gut, teilte die Handwerkskammer (HWK) Niederbayern-Oberpfalz mit.

Allerdings blicken mehr Betriebsinhaber skeptischer in die Zukunft als noch vor einem Jahr. Das geht aus dem Konjunkturbericht zum vierten Quartal 2019 hervor. Demnach war in diesem Zeitraum die wirtschaftliche Situation für 92 Prozent der Betriebe weiterhin gut oder befriedigend. Besonders positiv haben das Bauhaupt- und Ausbaugewerbe ihre Geschäftslage bewertet, obwohl die Baubranche jahreszeitüblich einen Rückgang bei den Auftragseingängen verbucht hat. Die Auftragsbestände bleiben dennoch weiter hoch. Das gilt auch für das Lebensmittelgewerbe: Dort haben 31 Prozent der Betriebe gestiegene Auftragseingänge verzeichnet. In diesem Zusammenhang hat knapp die Hälfte der Lebensmittelbetriebe ihre Verkaufspreise gesteigert. Im Handwerk insgesamt hat sich die Teuerung für Leistungen in den vergangenen Quartalen aber verlangsamt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading