Pizza, Pasta oder asiatische Nudelgerichte vom Lieferdienst - bequeme Alternativen für diejenigen, die es nicht mehr in den Supermarkt geschafft haben oder die den eigenen Herd am Wochenende einmal kalt lassen wollen. Doch in Zeiten der Corona-Pandemie haben jetzt auch Einzelhändler auf den Lieferdienst umgesattelt, die sonst noch nicht damit in Berührung gekommen sind.

So kann neben der etablierten Lieferdienst-Pizza in Landshut jetzt unter anderem auch Lesestoff für die Corona-Quarantäne, Getränke oder sogar frisches Biogemüse bestellt werden. Denn "Besondere Vorkommnisse erfordern besondere Maßnahmen", so schreibt es das Landshuter Brauhaus in den Sozialen Medien. Die Brauerei bietet jetzt ihre Produkte zur Lieferung an.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.