Landshut Fußgänger von Wohnmobil überfahren

Ein Fußgänger kämpft um sein Leben (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa - Symbolbild

Am Samstag um kurz vor 5 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Hofmark-Aich-Straße in Landshut, bei dem ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt wurde.

Ein Fahrer aus Regensburg fuhr mit seinem Wohnmobil auf der Hofmark-Aich-Straße in Richtung Bahnhofsunterführung. Im Bereich der Mauer, welche die Bahnhofstraße von der Hofmark-Aich-Straße trennt, fiel unvermittelt ein Fußgänger aus dem Landkreis Landshut von der Mauer auf die Fahrbahn.

Das Wohnmobil erfasste den Fußgänger, dieser wurde lebensgefährlich verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Landshuter Krankenhaus zur ärztlichen Behandlung. Der Fahrer des Wohnmobils blieb beim Unfall unverletzt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter hinzugezogen, der ein unfallanalytisches Gutachten an der Unfallstelle durchführte.

Die Straße wurde in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei und der Freiwilligen Feuerwehr Landshut für diese Zeit komplett gesperrt.

Bei neuen Erkenntnissen wird nachberichtet.

Wer Angaben zu einer auffälligen Person im dortigen Bereich bzw. zum Hergang des Unfalls machen kann, soll sich bitte dringend bei der Polizeiinspektion Landshut unter der 0871/9252-0 melden.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading